Motivation – where are you? Dein persönlicher Motivationspush für heute

//Motivation – where are you? Dein persönlicher Motivationspush für heute

Motivation – where are you? Dein persönlicher Motivationspush für heute

Motivation – Geld – Zeit – wo bist du?

Kennst du auch diese Tage – eigentlich möchtest du dies und jenes tun. Für deine Gesundheit. Weiterbildung, damit im Job endlich mehr weitergeht. Uhh… wenn du schon Job hörst… Der ist auch nicht so das Wahre… aber an der aktuellen Situation was ändern… lieber nicht. Deine Beziehung (bzw. die Beziehungen zu Leuten, die dir wichtig sind) ist vielleicht auch grad nicht so, wie sie sein sollte. Insgeheim weißt du, was zu tun ist. Aber da ist dieser innere Schweinehund, der fröhlich bellt und grunzt, wenn du wieder mal nichts oder weniger weitergebracht hast, als du eigentlich könntest.

Stimmt, aber…

Und jetzt fragst du dich, wo der Zusammenhang zum Japanischlernen ist? Ich habe vor ein paar Tagen auf Facebook eine Umfrage gestartet, was die größten Hindernisse beim Japanischlernen sind. Und was soll ich sagen: keine Zeit, kein Geld, keine Motivation, das Dranbleiben ist so schwierig, keine geeignete Schule/Lernmaterialien verfügbar…

Erkennst du dich wieder? Willst du daran was ändern – egal ob beim Japanischlernen oder sonst in deinem Leben? Willst du endlich all das erreichen, was du dir in deinen kühnsten Träumen vorstellst?

Die Lösung

Ich bin seit einiger Zeit ziemlich tief in diesem Thema drin – du weißt ja – die Weltherrschaft mit meiner Sprachschule – online wie offline. Aber neben meinem Unternehmen gibt es da auch noch meinen Sohn und meinen Mann – und auch mich selbst. Am besten ist es, wenn keiner davon auf der Strecke bleibt. Nur wie schaffen?

Ich hab eine Lösung für mich gefunden. Sie ist zwar nicht einfach, aber auch nicht unbedingt schwierig. Es braucht Commitment – Verbindlichkeit – sich dran halten. Tun! (Genaues dann im Video – Vorsicht, es hat was mit früher aufstehen zu tun :D)

Ach hätt ich doch…

Du sagst jetzt: aber genau das ist ja das Problem.
Dann sag ich: Bullshit – es ist DEIN Leben. Wenn du nicht damit zufrieden bist, ändere etwas. Das kannst nur du tun, kein anderer. Und ein anderer wird es auch nicht tun. Höchstens dich dabei unterstützen.

Denn: wenn du mal 80 Jahre alt bist und auf den Leben zurückblickst, was wirst du denken? Über dein Leben? Über das, was du geschafft hast? Wirst du es bereuen, dass dein Leben (unter)durchschnittlich war? Dass du dich mit deinem Leben abgefunden hast, dass es sowieso nicht besser werden kann? Regrets over Regrets? Bedauern, bereuen?

Keiner sagt im Alter, ach, hätte ich nur nicht mehr Weiterbildung gemacht, Ach, hätte ich nur nicht etwas für mich getan. Ach, hätte ich nur nicht meine Beziehung verbessert. Ach, hätte ich nur nicht herausgefunden, was ich eigentlich wirklich will. Ach, hätte ich nur nicht mehr für meine Gesundheit getan. Ach, hätte ich nur nicht Japanisch gelernt 😀 (der musste jetzt sein).

Mach was – tu es!

Shit – es ist DEIN Leben – das einzige, das du hast. Mach was draus!!! Erfinde keine Ausreden – weil nachher ist es zu spät. Mach etwas – JETZT! Do it!!!

Warum ich das hier alles schreibe? Ich war auch in der Situation, hab gejammert (Österreicher tun das gerne :D), aber es hat sich nichts geändert. Also habe ich mir Hilfe gesucht, anfangs in Form von Büchern – manchmal habe ich davon sogar etwas gelesen – aber nicht umgesetzt. Dann diverse Coaches / Therapeuten ausprobiert. Aber in meinem Kopf war immer noch: nicht ich bin dafür verantwortlich – sondern die Schuld liegt bei den anderen (Eltern, Arbeitgeber, Partner…) Nicht ich bin schuld, dass ich leide, dass ich nicht das bekomme, was ich gern hätte. Die anderen sollen sich ändern. Nicht ich. Dass die anderen mich triggern, dass ich aufgehe wie ein Guglhupf (= überreagieren) – das ist alles nicht in meiner Verantwortung – da sind die anderen schuld.

Merke: Schuld ist nicht Verantwortung. Es ist nicht deine Schuld, dass es dir so geht, wie es dir geht. Aber es ist deine Verantwortung, daran etwas zu ändern.

Die positive Veränderung bist allein DU!

Also ändere etwas daran! Steh auf, jogge eine Runde in der frischen Luft! Kauf dir ein inspirierendes Buch! Oder sieh dir zumindest ein inspirierendes Video an!

Bist du einer der Personen, die sich das folgende Video ansehen und heute beginnen wird, etwas zu verändern? Ich drück dir die Daumen, dass all das zu dir kommt, das du willst!

Meine Empfehlungen für deine Veränderung

Hier das Video, das ich diesen Freitag dazu aufgenommen habe:
Inspirationsvideo für dich

Für noch mehr Motivation auf Englisch – Vorsicht, es könnte dein Leben für immer verändern:
Stop screwing yourself

Hier meine aktuellen Buchempfehlung zu Motivation/Persönlichkeitsentwicklung:

Auf Deutsch:
https://amzn.to/2lGavtF
https://amzn.to/2lJRJla

Auf Englisch:
https://amzn.to/2N8wWEh
https://amzn.to/2lKD0q6


Damit wir auch noch ein bisschen was für dein Japanisch machen

hier ein Video, das ich für dich gemacht habe, wenn du dein bereits gelerntes Japanisch selbständig festigen möchtest:
Bereits Gelerntes wiederholen – wie du es am besten machst

Manuela – dein Japanischlern-Motivationator

PS: wenn zu deinen Wünschen/Träumen das Japanischlernen dazugehört, aber wenn absolut kein Geld da ist – hol dir zumindest meinen kostenlosen Lernleitfaden.

Wenn du aber jetzt sofort so richtig loslegen willst, mit meinen Onlinekursen oder

direkt vor Ort in Wien (jetzt sofort im Sommer oder ab dem nächsten Semester) –

schick mir gleich eine Email an info@japanischlernen.at.
Bring it on! Auf Japanisch: かかってこい!(kakatte koi)

Du willst mehr Tipps, wie du besser Japanisch lernen kannst?

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

I agree to have my personal information transfered to MailChimp ( more information )

Deine Daten werden nicht an Dritte für Marketingzwecke weitergegeben. Wir verwenden deine Email nur, um dir beim Japanischlernen zu helfen

2018-07-01T07:26:08+00:00

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?