Das Team bei Japanischlernen.at

Alle Japanischlehrer:innen unserer Sprachschule sind professionell ausgebildete japanische und deutsche Muttersprachler:innen.

Wir legen Wert darauf, dass unsere Japanisch-Anfängerkurse von Lehrer:innen mit deutscher Muttersprache unterrichtet werden. Durch ihre eigenen Lern- und Unterrichtserfahrungen sind sie in der Lage, den Unterricht optimal auf die Bedürfnisse deutschsprachiger Schüler abzustimmen.

In unseren Japanisch-Fortgeschrittenenkursen geben dir japanische Muttersprachler:innen die tieferen Geheimnisse der japanischen Sprache preis. Sie haben viel Zeit in Österreich und anderen Ländern verbracht und kennen Japan sowohl von innen als auch von außen. Von unseren „Insidern“ lernst du regionale Ausdrucksweisen und Sätze, die du in keinem Lehrbuch findest.

Alle unsere Japanischlehrer:innen verfügen über langjährige Erfahrung im Unterrichten der japanischen Grammatik und Sprache. Japanisch zu lernen kann eine große Herausforderung sein. Unsere Lehrer:innen helfen dir, diese Aufgabe zu meistern. Sie fördern deine persönlichen Stärken, arbeiten individuelle Verbesserungspotenziale klar heraus und geben dir die Sicherheit, die du brauchst, um dich problemlos auf Japanisch verständigen zu können.

Lerne uns kennen

Manuela Sensei

Wenn es ums Japanischlernen geht, ist mir wichtig, dass es so einfach und so klar verständlich wie möglich ist. Ich verwende dazu die unterschiedlichsten Dinge, damit du dir Kanji, Vokabeln, Grammatik usw. besser merken kannst.

Neben dem Japanischunterricht arbeite ich auch an Büchern zum Japanischlernen.

Höre gerne auch in meinen Japanischlern-Podcast rein oder schau in meinen Youtube-Kanal rein.

In meiner Freizeit koche und esse ich gerne (Japanisch), schaue Anime und lese Manga oder trällere das ein oder andere Lied. Mehr über mich kannst du hier nachlesen.


Naomi-Sensei

Ich heiße Naomi Miyazaki und komme aus Tokio, Japan. 2012 bin ich nach München gezogen, seit 2013 lebe ich in Wien. Ich bin Doktorandin an der Universität Wien. Momentan schreibe ich meine Doktorarbeit.

Ich habe meinen Bachelor an der Keio Universität absolviert und danach an der Hitotsubashi Universität meinen Master gemacht. Beides sind sehr renommierte Universitäten in Tokyo, Japan.

Als Japanerin, die sehr gut Deutsch spricht, besitze ich alle fachlichen Voraussetzungen, die japanische Sprache zu vermitteln. Aus- und Weiterbildung ist für mich das A und O. Mit meinem Studium habe ich allgemeine Kenntnisse in Rechtswissenschaft, Soziologie, und Philosophie erworben. Ich arbeite ständig daran, weitere Fähigkeiten zu erwerben und vorhandene zu erweitern, um meine Muttersprache zu vermitteln. Klingt sehr ernst und japanisch, oder? Aber keine Angst, wenn du mich im Unterricht besser kennen lernst, werden wir viel Spaß dabei haben, wenn ich dir die japanische Sprache beibringe.

Bevor ich zu japanischlernen.at gekommen bin, habe ich schon einige Erfahrung beim Unterrichten der japanischen Sprache gesammelt. Ich habe auch die offizielle japanische Lehrbefähigung für Japanisch als Fremdsprache. Meine Lieblingsthemen sind Philosophie, Weltgeschichte sowie altes und modernes Japanisch. Altes Japanisch spricht heute keiner mehr, aber es ist sehr interessant zu lernen, wie man damals in Japan gesprochen hat und es hilft zu verstehen, wie sich die japanische Sprache verändert hat und zu dem geworden ist, was sie heute ist.

Ich freue mich schon darauf, dich kennenzulernen und dir Japanisch und meine Kultur beizubringen!


Conny-Sensei

皆さん、こんにちは!Connyでーす。

Ich habe an der Universität Wien Deutsche Philologie und Japanologie studiert. 2016/17 habe ich ein Austauschjahr an der Tokyo Metropolitan University (首都大学東京) absolviert und 2018 bin ich dann nochmal mit dem Working Holiday Visum für neun Monate nach Japan gegangen.

Mein ursprüngliches Interesse an Japan ergab sich aus der jahrelangen Auseinandersetzung mit Judo. Ich wollte mehr über das Land und die Kultur hinter dem Sport erfahren und bei einem eventuellen Urlaub (der mit damals so fern schien wie Japan selbst) zumindest ein bisschen etwas sagen und verstehen können.

Irgendwann war es dann soweit: Ich besuchte einen Japanisch-Intensivkurs – und war hellauf begeistert als ich nach fünf Wochen Hiragana und Katakana lesen und schreiben konnte! Doch damit begann meine Reise erst…

Viele Jahre und ein paar Japan-Aufenthalte später – insgesamt habe ich fast zwei Jahre in Japan verbracht, von denen ich ein Jahr und neun Monate in Tokyo gelebt habe – bin ich nicht nur um einiges Wissen reicher, sondern auch meine Interessen rund um Japan haben sich vervielfältigt. Neben „Insights“ in das Leben in Japan als Studentin und Büroangestellte, teile ich auch gerne meine Begeisterung für Manga, ドラマ  (TV-Serien), Filme, japanisches Essen und „verrückte“ Eigenheiten der japanischen Unterhaltungskultur.

Außerdem interessiere ich mich allgemein für Sprachen (im Moment mit Fokus auf den asiatischen Raum) und das Erlernen neuer Fähigkeiten. Dementsprechend setze ich mich mit Lernmethoden auseinander und gebe gerne Tipps und Feedback, da ich davon überzeugt bin, dass man mit der individuell richtigen Herangehensweise und der nötigen Motivation alles schaffen kann – auch schnell und effizient Japanisch zu lernen!

Ich würde mich freuen, dich ein Stück weit durch dein Japanisch-Abenteuer begleiten und leiten zu dürfen!


Mary Scheil

Japan ist dein Traumland? Das trifft sich perfekt, denn das gilt auch für mich!

Schon als Teenager habe ich beschlossen: “Ich möchte dort leben!” Gesagt, getan: Okayama, eine “kleine” Stadt zwischen Osaka und Hiroshima, wurde mein erster Wohnort mit zarten 16 Jahren. Dort habe ich dann die Kultur, die Leute und die Sprache im Crash-Kurs, gespickt mit vielen großen und kleinen Fettnäpfchen, kennen gelernt. Alle vorigen Kurse an der Volkshochschule waren vergessen, doch integriert in einen japanischen Haushalt und meine Schule dort, lernte sich selbst die japanische Sprache schnell.

Diese Zeit hatte mich so geprägt, dass ich ab dem Zeitpunkt Japan nicht mehr wegdenken konnte. Der Studiengang lag auch schon fest: “Irgendwas mit Japanisch”. Orient- und Asienwissenschaften mit den Sprachen Japanisch, Koreanisch ist es dann geworden.

Japan war auch weiterhin immer mein Ziel. Damals mit 17, zurück in Deutschland, war mir klar, dass ich dort 2 bis 3 Jahre arbeiten möchte. Und auch wenn dieser Traum immer weiter in die Ferne rückte, aufgrund von wenig Geld, Zeit, meiner Verankerung durch Freunde und meinen Lebenspartner in Deutschland, hatte ich mich 2015 entschlossen für ein halbes Jahr als Working Holiday-Reisender zumindest einen Teil meines Traums zu verwirklichen.

Und wie es eben so ist: Leben passiert. Zack nach 2 Wochen hatte ich einen Job als Deutsch- und Englisch-Lehrer in einer Bar aufgegabelt. Aus dem halben Jahr wurden 3 ganze Jahre in Osaka.  Eine tolle Zeit? Rate mal! Reisen, Onsen, gutes Essen, Schreine und Tempel, Ryokans, Nomikais, Karaoke, meine neuen Freunde und vieles mehr haben mir meine Zeit versüßt.

Ich unterstütze Manuela ab sofort als rechte Hand hier bei japanischlernen.at und freue mich auf eure Fragen.

Es ist nicht unmöglich deinen Traum zu verwirklichen und ich helfe dir sehr gerne dabei!


Victoria Pataki

Schon als Kind war ich immer kreativ und habe gerne gezeichnet.

Dieses Hobby hat mich mein Leben lang begleitet. Im Verlauf meiner Jugend habe ich das digitale Zeichnen lieb gewonnen und mich damit intensiver beschäftigt. Illustration und Design lässt sich ja super kombinieren, also habe ich zusätzlich noch eine Ausbildung als Grafikdesigner absolviert.

Heute bin ich als Grafikdesigner und Illustrator tätig und freue mich ein Teil von japanischlernen.at zu sein!