(c) Manuela Ito-Loidl

Selbstgemachte Yakisoba
自宅で作った焼きそば
Jitaku de tsukutta yakisoba

Jitaku = eigenes Haus 自 selbst 宅 taku Haus (kennst du sicher von o-taku, jemand, der die ganze Zeit zu Hause ist – und Anime/Manga /Videospielen etc. fröhnt)

tsukutta 作った hergestellt

Normalerweise gibt es diese gebratenen Nudeln (sie nennen sich zwar Soba 蕎麦 = Buchweizen, jedoch handelt es sich heutzutage hierbei um normale Weizennudeln) bei japanischen Festen, sogenannten 祭 Matsuri.

Man kann sie dort bei den verschiedenen 屋台 yatai, Ständen (auf gut österreichisch „Standln“) kaufen. Ya 屋 bedeutet Laden, tai 台 bedeutet erhöhte (Ablage) Fläche (siehe auch 台所daidokoro, Küche, dort gibt es auch erhöhte Ablageflächen, 所 dokoro/tokoro bedeutet Ort)

Vorsicht! Das Verb 祭る matsuru (daher kommt 祭 matsuri) bedeutet ursprünglich „eine Gottheit verehren“ und genau das waren japanische Feste ursprünglich. Feste zu Ehren der Götter.

Mehr gibt es von mir heute nicht, denn ich und Mary (meine rechte Hand) bereiten gerade alles für die Challenge kommende Woche vor

Du willst auch in 3 Tagen die Grundlagen der japanischen Sprache lernen? Ich freue mich, wenn du dabei bist!
Anmelden kannst du dich hier www.japanischlernen.at/starter-japanisch