Heute (am 2. Montag im Januar) ist übrigens der 成人の日 ausgesprochen: seedschin no hi – der Tag des Erwachsenwerdens , wo das 成人式 (seedschin-schiki) gefeiert wird. Es handelt sich dabei um das sogenannte Erwachsenwerden-Fest. 成 werden (成る naru= das Verb „werden“ in der Grundform) 人 Mensch 日 Tag 式 Fest/Ritus. Ein 成人 seedschin ist ein Erwachsener.

Wenn man die Bedeutung der Kanji abliest, bedeutet es: man wird zum Menschen – was war man vorher? Ein Kind 子供 (kodomo, 子 alleine heißt bereits Kind, wird aber auch als Teil von weiblichen Namen verwendet, das 供 wird sehr oft in Hiragana geschrieben ども und ist in diesem Zusammenhang eine Möglichkeit, Mehrzahl in der japanischen Sprache auszudrücken – wobei es sehr oft nur aus dem Kontext ersichtlich ist, ob eins oder mehr gemeint sind).

Jeder, der zwischen dem 2. April des Vorjahres bis zum 1. April des aktuellen Jahres 20 wird, ist damit teilnahmeberechtigt. Das Schuljahr und das Steuerjahr beginnt in Japan am 1. April, deshalb diese Eingrenzung.


An diesem Tag stehen viele Fotos an – schließlich haben die Mädchen wunderschöne farbenprächtige Kimonos an. Diese heißen Furisode 振袖 – die mit den langen Ärmeln 袖 sode, die hin und her schwingen 振る furu (heißt aber auch zittern) Das Herrichten geht schon in aller Früh los, schließlich dauert es einige Zeit, bis der Kimono angezogen ist, die Frisur gerichtet und das Make-up gemacht ist.


Die Jungs haben es da einfacher – in den Anzug (スーツ suutsu, vom englischen Wort für Anzug – suit) rein und fertig.


In den Stadtämtern, Präfektur-Ämtern usw. gibt es dann für alle teilnehmenden Personen diverse Reden, die die nun Erwachsenen darauf hinweisen sollen, dass sie nun erwachsen sind und sie dazu beglückwünschen und ihnen Mut machen. An diesem Tag gibt es auch Geschenke.


Erwachsen wird man in Japan mit 20 Jahren – erst dann darf man Alkohol trinken und rauchen. Da haben die Japaner dann meist einen sehr großen Nachholbedarf und wissen oft nicht, wo ihre Grenzen sind.


Dass man in Japan mit 20 Jahren zum Erwachsenen wird, gilt seit 1948, ab nächstes Jahr gilt das Alter von 18 Jahren.


Anderes Wort für Erwachsener: 大人(otona) ein Groß大-Mensch人. Dies ist eine Speziallesung, groß und Mensch spricht man nur in dieser Kombination otona aus und kann nicht auf die zwei Kanji aufgeteilt werden (man kann also nicht sagen, groß spricht man oto und das Mensch als na aus, oder irgend eine andere Aufteilung).


Otona brauchst du z.B., wenn du Eintrittskarten kaufst. Z.B. 大人二人ください (für) 2 Erwachsene – otono futari kudasai. Das heißt NICHT bitte zwei Erwachsene XDAuch hier ist 二人 (Kanji für 2 二 und Mensch 人) futari eine Speziallesung, die nicht auf die einzelnen Kanji aufgeteilt werden kann.

Es spiegelt sich die Wichtigkeit von 20 auch im Wort für 20 Jahre alt wieder: 二十歳 (Kanji für 2 二, 10 十 und „Jahre alt“ 歳 oder 才) wird hatatschi ausgesprochen und ist auch hier wieder eine Speziallesung, die nicht auf die einzelnen Kanji aufgeteilt werden kann.


Deshalb ist es so wichtig, Kanji als Vokabeln zu lernen, und nicht nur die einzelnen Lesungen. Lerne also: 2 Personen = futari. Und 1 Person = hitori 一人

Du willst mehr Tipps, wie du besser Japanisch lernen kannst?

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

I agree to have my personal information transfered to MailChimp ( more information )

Deine Daten werden nicht an Dritte für Marketingzwecke weitergegeben. Wir verwenden deine Email nur, um dir beim Japanischlernen zu helfen